Pressebüro NET

 

 
Massachusetts - Das Bee Gees Musical - Tickets

Musikalische Stargäste: die langjährigen Bee-Gees-Mitglieder Blue Weaver und Dennis Bryon!

Die Bee Gees sind Geschichte, aber die „Bee-Gees-Mania“ lebt dank „Massachusetts“ live weiter! „Für zweieinhalb Stunden waren die Bee Gees wieder auferstanden“, hieß es jüngst im „Stader Tageblatt“ über eine Aufführung des Musicals. Darin erinnern The Italian Bee Gees samt Band, Tänzern und Backgroundsängerinnen an die Ausnahmekarriere der britischen Pop-Gruppe um Barry, Maurice und Robin Gibb. Letzterer verlieh dem italienischen Brüder-Trio durch seinen offiziellen Segen das höchste Qualitätssiegel.

Bee Gees Tickets KartenDas Mitwirken dreier Bee-Gees-Originale garantiert zusätzlichen Gänsehaut-Faktor: Keyboarder Blue Weaver (1975 – 1980), Schlagzeuger Dennis Bryon (1974 – 1979) und Vince Melouney (1966 - 1969). Als prominente Zeitzeugen der mit Welthits wie „Stayin’ Alive“, „Night Fever“ und „How Deep Is Your Love“ gespickten Saturday-Night-Fever-Ära sorgen sie an der Seite der Italian Bee Gees für besonders emotionale Show-Momente.

Dabei bewahren die Egizianos nicht nur das wertvolle Erbe der Bee Gees: Das Trio überführt das Flair jener Musikepoche vielmehr ins neue Jahrtausend. Durch ihr charismatisches Auftreten stellen die Süditaliener auf der Bühne jene vertraute Aura her, von der das Verhältnis des Gibb-Trios zu seinen Fans stets geprägt war. Auch hinsichtlich des typischen Falsett-Gesangs, der markanten Disco-Beats und der unverkennbaren Glitzer-Outfits stehen sie der originalen Familienformation kaum nach. Nicht ohne Grund urteilt etwa der „Tagesspiegel“: „Die Brüder Walter, Davide und Pasquale Egiziano sind verdammt nah an den Originalen“.

Das ist diese Reise durch die Geschichte des Phänomens Bee Gees und ihrer Musik.

Es spricht für dieses Musical, dass es die Bee Gees nicht auf die Disco-Welle der 70er reduziert: Alle großen Hits werden zu hören sein, die frühen Songs ebenso wie die späten.

Massachusetts erzählt Geschichte und Geschichten: Auf einer großen Leinwand über der Bühne werden Fotos, Videomitschnitte und Interviews zu sehen sein. Kurze und informative Spielszenen führen durch die Karriere der Gibb-Brüder, Tänzer/innen lassen die Disco-Ära zu einem optischen Erlebnis werden. Und die beiden Background-Sängerinnen präsentieren mit ihren faszinierenden Soloeinlagen Songs, die die Bee Gees für große Künstlerinnen wie Barbra Streisand und Dionne Warwick komponiert haben. Ein außergewöhnliches Event über drei außergewöhnliche Brüder. Eine Hommage an die Bee Gees. Ihre Songs hier als Download.

 

Die Stationen ihres Ruhmes als Musical auf die Bühne gebracht. Viel mehr als nur ein Konzert:

Ein Nostalgietrip par excellence. Seien Sie dabei und wählen Sie Ihr Bee Gees Ticket!

Fotos von den Konzerten 2013 und 2015 in Hof sowie 2016 in Bayreuth in unserer Galerie.

Update: Nachbericht vom 20.04.2016 in der Oberfrankenhalle Bayreuth

Tribute Shows gibt es viele, auch viele gute, die nah an den Originalen sind. Doch wenn dazu noch Mitglieder der Original Band mitwirken, ist dies allein schon außergewöhnlich. Im Bee Gees Musical „Massachusetts“ werden die Besucher beeindruckend durch die Geschichte der australischen Popgruppe geführt. Auf der aktuellen Tournee handelt die Musical-Story von einer Gruppe Teenagern, die auf den alten Mann Mr. Jones treffen. Dieser erzählt von seinen Erlebnissen mit den Brüdern Gibb und weckt bei den Jugendlichen die Neugier. Gemeinsam ziehen los und lassen beispielsweise die Broadway Nächte mit Tanzeinlagen wieder aufleben.

Bee Gees MusicalDie drei italienischen Brüder Walter, Davide und Pasquale Egiziano überzeugen mit ihren Stimmen als „Italian Bees“, was sie auch bei ihrem Akustik-Medley beweisen. Ob es die sanften und langsamen Songs wie „How deep is your love“ oder „Words“ sind, bei denen sich die Paare im Publikum an gemeinsame Erlebnisse erinnern oder die Hits aus dem „Saturday Night Fever“ Sondtrack „Stayin‘ alive“ und „Night Fever“ im Disco Sound, bei dem alle mitwippen, es klingt perfekt. Dies gilt auch für Soloauftritte von Laura Ugolini und Letizia Mongelli sowie Vince Melouney. Aber auch optisch passt das Glitzer-Outifit oder die Lederkleidung zu der Geschichte der Brüder Gibb. Irgendwann muss man einfach aufstehen und mittanzen, denn die Show erweckt im Publikum das Disco Fieber der 70er.

In das Musical sind Tänzer, Band und Sängerinnen zusammen mit der Leinwandprojektion perfekt integriert. Es ist, als ob man Teil einer Bee Gees Dokumentation wird. Spätestens mit Auftreten von Keyboarder Blue Weaver und Schlagzeuger Dennis Bryon, die in den 70ern, sowie Gitarrist Vince Melouney, der Ende der 60er, Bandmitglieder der original Bee Gees waren, bekommen viele der anwesenden Gäste Gänsehaut. Wenn diese Zeitzeugen von ihrer Zeit mit den Bee Gees erzählen spürt man regelrecht das Flair von damals und erfährt gleichzeitig interessante Dinge über die Produktion des legendären Soundtracks „Saturday Night Fever“.

Neben den Liedern, die selbst von den Gebrüdern Gibb gesungen wurden, passen sich auch die Songs ein, die für andere Künstler, wie Celine Dion geschrieben wurden oder die Blue Weaver und Dennis Bryon mit ihrer früheren Band Amen Corner spielten. Eine solche Gelegenheit bekommt man nicht alle Tage und daher gibt es immer wieder ehrlich gemeinten Applaus für die facettenreichen Auftritte. Fast jedes Lied ist ein Ohrwurm und so vergeht die Zeit wie im Flug bei dieser rundum fantastischen Show, die beeindruckend an das Lebenswerk der Gebrüder Gibb erinnert.

 

Update: Nachbericht vom 28.04.2015 in der Freiheitshalle Hof

Bee Gees MusicalViele der anwesenden Besucher kennen die Songs der Bee Gees noch selbst und der Soundtrack „Saturday Night Fever“ war das Highlight der Disco Ära. Schon nach den ersten Liedern „You should be dancing“, “Islands in the stream“, „Grease“, “Massachusetts” und „Spicks and specks“ ist das Publikum begeistert von den Stimmen der Italian Bee Gees. Die drei Brüder Walter, Davide und Pasquale Egiziano aus Kalabrien sind ihren Idolen erstaunlich ähnlich und vermitteln den Besuchern ein Gänsehaut Feeling. Als Brian Goodwood von BBC4 moderiert Jesse Garon den Abend in lockerer Weise und führt gekonnt durch die Geschichte der Bee Gees mit Fotos und Filmausschnitten.

Auch die weiblichen Gesangssolisten überzeugen mit „Chain Reaction“ oder „Immortality“ und geben einen kleinen Einblick in die zahlreichen Topsongs, die von den Gebrüdern Gibb für andere Sänger geschrieben wurden, wie auch „Islands in the stream“. Komplettiert wird die fantastische Vorstellung von der Liveband und den Tänzern, die in wechselnden Kostümen die akustischen Darbietungen optisch abrunden.

Die Gebrüder Egiziano trafen die Bee Gees persönlich und erhielten von Robin Gibb den Segen für ihre Show, aber diese Tatsache wird durch das Mitwirken vom Musiker der original Bee Gees noch getoppt. Blue Weaver erzählt aus seiner Zeit mit den Gibbs und lässt an diesem Abend live am Keyboard „How deep is your love“, „More than a woman“, „Night fever“, „Stayin‘ alive“ oder „Tragedy“ zu einer noch authentischeren Zeitreise werden. Kein Wunder, dass das Publikum klatschend, tanzend und singend in alten Zeiten schwelgt.  Die Ohrwürmer als Dreigesang, Solo oder Akustik Medley lassen den Auftritt in beeindruckender Darbietung zu einer gelungenen Tribute Show in Gedenken an die erfolgreichste Familienband der Welt werden.

 

 

 

Film Plakate
 

 

 

 

Mit Originalmusiker Blue Weaver und Dennis Bryon von den Bee Gees

Blue Weaver (geboren 1947 in Wales) ist ein britischer Keyboarder, Songwriter und Musikproduzent der von 1975-1982 festes Mitglied der Bee Gees war, bis 1980 auch bei den weltweiten Live-Shows der Gebrüder Gibb auf der Bühne stand und außerdem Co-Produzent und Co-Autor diverser Bee Gees - Songs ist.

Diese Phase war eine der erfolgreichsten in der Karriere der Gibb – Brothers. In den Staaten egalisierten sie damals den Rekord der Beatles mit sechs aufeinander folgenden No 1- Hits und der Soundtrack Saturday Night Fever schrieb Musikgeschichte.

Weitere Eckdaten der langen Karriere von Blue Weaver:

  • Gründungsmitglied von Amen Corner und Fair Weather
  • Bandmitglied bei den Strawbs und Mott the Hoople
  • Gefragter Studiomusiker u.a. für die Pet Shop Boys, Chicago, T Rex, KC + The Sunshine Band, Stevie Wonder und viele mehr...